Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Elektrogeräte-/Fernsehwerkstätte

Hier wird mit elektrischen Strom gearbeitet, es besteht aber auch die Gefahr des Einatmens der Lötmitteldämpfe, das Schneiden an scharfkantigen Splittern, die Augen sind durch Funken gefährdet und die Kleidung kann beim Bohren gefangen werden.

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Physische Belastung durch schwere Geräte * Transportmittel verwenden (Rodel, fahrbarer Werkstattwagen)
* Zweite Person zur Mithilfe anfordern
Unergonomische Arbeitsweise * Werkbankhöhe anpassen
* Sessel individuell anpassen
Zerlegung und Zusammenbau von Geräten * Geeignetes Werkzeug verwenden
* Auf scharfkantige Blechteile achten (entgraten)
* Handschuhe nach EN 388 verwenden
Elektrische Gefahren * Trenntrafo verwenden
* Persönliche Schutzausrüstung
* Ausreichende Unterweisung: 5 Sicherheitsregeln
* Ausbildung zum "Arbeiten unter Spannung"
Einatmen der Lötdämpfe * Angaben in den Sicherheitsdatenblätter für Löt-, und Zusatzstoffe beachten
* Absaugung verwenden
* Für ausreichende Frischluftzufuhr sorgen
* Richtige Arbeitshaltung
Brandgefahr durch Lötkolben * Vorrichtung zum Ablegen verwenden
* Nach Gebrauch immer abschalten
* Heißen Lötkolben nicht unbeaufsichtigt lassen
Verwendung von Reinigungs-, und Schmiermittel * Angaben in den Sicherheitsdatenblätter beachten
* Nur erforderliche Menge am Arbeitsplatz
* Aerosolpackungen keiner Sonneneinstrahlung und Hitze aussetzen
* Nicht auf heiße Teile sprühen
Schleifbock - Splitter, Späne und Funken * Schleifbock mit der Werkbank verschraubt
* Seitenschutz der Schleifscheibe montiert
* Abstand Werkstückauflage zu Schleifscheibe max. 3mm
* Augenschutz am Schleifbock montiert
* Schutzbrille gegen Verschmutzung und Beschädigung verwahrt und griffbereit
Ständerbohrmaschine - wegfliegendes Werkstück, Späne, Fangen durch Bohrfutter * Maschine mit der Werkbank verschraubt
* Bohrfutterschutz vorhanden und montiert
* Maschinenschraubstock befestigt und Werkstück sicher eingespannt
* Schutzbrille vor Verschmutzung und Beschädigung geschützt verwahrt und jederzeit griffbereit
* Bei Bedarf Haarnetz verwenden
* Enganliegende Arbeitskleidung
Fangen der Arbeitskleidung beim Bohren * Enganliegende Arbeitskleidung
Unzureichende Beleuchtung bei Montagearbeiten * Beleuchtungsstärke messen
* Beleuchtungsstärke lt. ÖNORM EN 12464 (mittelfeine Tätigkeiten 500 Lux, feine Tätigkeiten- Radio, IT Geräte 750 Lux, sehr feine Tätigkeiten - Leiterplatten, Messinstrumente 1500 Lux)
* Zusatzbeleuchtung montieren