Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Dach- und ähnliche Arbeiten, Installationen in der Höhe

Das Arbeiten in erhöhten Positionen erfordert viel Aufmerksamkeit und einige Sicherheitsvorrichtungen um Hand- und Fußverletzungen, das Abstürzen, das Ausrutschen und Stolpern zu vermeiden. Weiters ist das Arbeiten in der Nähe von Stromleitungen, die Brandgefahr beim Trennschneiden, der entstehende Staub, die Witterung und die Lärmbelastung zu beachten

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Sturz und Absturz * Dach auf Festigkeit prüfen
* Durchtrittsicherung anbringen (z.B. Laufstege)
* Technischen Schutz wie Dachfanggerüst, Dachschutzblende bevorzugen
* Prüfung nach Aufstellung, wiederkehrende Prüfung, vor erstmaliger Benützung
* Geländer an der Absturzkante, Bereiche abgrenzen
* Abgegrenzte, gekennzeichnete Bereiche nicht betreten
* Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz verwenden
* Anschlagpunkte für Absturzsicherungen sorgfältig auswählen (stabil und widerstandsfähig!)
* Öffnungen, Lichtkuppeln gegen Durchbruch schützen
* Bei ungünstiger Witterung Arbeit einstellen -z.B. starkem Wind, Nässe, Glätte
Elektrische Gefahren durch Freileitungen, handgeführte Maschinen, Leitungsroller * Abschalten der Leitungen durch Energieversorgungsunternehmen
* Isolieren der Leitungen
* Sicherheitsabstände einhalten
* Vor der Verwendung Elektrowerkzeuge auf offensichtliche Mängel prüfen
* Elektrowerkzeuge vor Nässe schützen
* Nur für Baustellen geeignete Leitungsroller (gegen Absturz gesichert) und Verlängerungskabel verwenden
Druckluftnagler * Bedienungsanleitung, Verbotsschilder am Nagler beachten z.B. Arbeiten auf Dächer, Leitern, Gerüste
* Nagler mit Einzelauslösung verwenden
* Auf sicheren Standplatz und Handhaltung achten (Gefahr der Umlenkung des Nagels wegen Äste im Holz)
* Beim Standortwechsel Finger vom Auslöseknopf
* Nagler niemals auf Personen richten
* Druckluftschlauch sicher verlegen (Stolpergefahr)
* Gehörschutz verwenden
Stolpern, Stürzen * Bei Nässe, Schnee, Glatteis Dächer nicht betreten/Arbeit einstellen
* Je nach Tätigkeit: Sicherheitsschuhe(S3), Dachdeckerschuhe ohne Absatz verwenden
* Ordnung halten
* Keine herumliegenden Kabel, Werkzeuge; Material
Brandgefahr durch Heißarbeiten oder Funken von Maschinen * Arbeitsfreigabe (Freigabeschein) für Heiß-, Schleif-, Trennarbeiten erforderlich
* Brennbare Materialien entfernen
* Feuerlöscher bereitstellen
* Bei Bedarf Brandwache organisieren
* Nur benötigte Menge an Gasflaschen am Dach, gegen Sonneneinstrahlung schützen, Druckregler, Schlauch und Schlauchbruchsicherung (auf Baustellen ab einer Schlauchlänge von 40 cm erforderlich) mangelfrei
Falsche Lagerung von Material * Tragfähigkeit der Konstruktion prüfen
* Material Stand-, und Kippsicher lagern
* Gegen herunterfallen sichern
* Witterungseinflüsse wie Windböen bedenken
Elektromagnetische Strahlung durch Sendeanlagen * Sicherheitsabstände einhalten (siehe auch Merkblatt M222)
* Zutrittsbeschränkung, Kennzeichnung des Bereich
* Bei Unklarheit (erforderlicher Sicherheitsabstand, Sendeleistung) sowie Arbeiten im Nahbereich Kontaktaufnahme mit dem Betreiber
* Kontaktaufnahme mit Eigentümer, Hausverwaltung
* Zutrittsbeschränkung, Kennzeichnung des Bereich
* Direktes Berühren von Sende- Antennen vermeiden
* Erhöhung des Sicherheitsabstand für Träger medizinischer Implantate wie Herzschrittmacher beachten
* Zusätzliche Information und Unterweisung über Strahlung, Risikofaktoren wie Implantate, Bedeutung der Warnzeichen durchführen
Verwendung von Leitern * Richtige Auswahl der erforderlichen Leiter
* Nur kurzfristige, geringfügige Arbeiten im Greifbereich, ansonst Gerüst, Hubarbeitsbühne verwenden
* Grundevaluierung Leitern beachten
Verwendung von Hubarbeitsbühnen Siehe Grundevaluierung Hubarbeitsbühnen
Gefährliche Arbeitsstoffe * Angaben der Sicherheitsdatenblätter beachten
* Richtige Lagerung, Handhabung, zu verwendende persönliche Schutzausrüstung,..
* Nur die unbedingt notwendige Menge mitnehmen
* Bestimmungen für Asbest beachten (keine mech. Bearbeitung, kein Abwerfen, keine Verwendung von Rutschen,...) - separate Evaluierung durchführen
Fußverletzung * Je nach Tätigkeit: Sicherheitsschuhe tragen (S3)
* Dachdeckerschuhe ohne Absatz
Handverletzung * Geeignete für die Tätigkeit erforderliche Werkzeuge verwenden
* Erforderliche Handschuhe verwenden (bei mechanischen Gefahrennach EN388, chemische Gefahren EN374,...)
Lärmbelastung durch Arbeitsgeräte * Gehörschutz tragen
Kopfverletzung * Schutzhelm verwenden
Klima,Temperaturen * Kälte, Nässe - Kälte-, und Regenschutzkleidung verwenden
* Hitze - wenn möglich früherer Arbeitsbeginn, Sonnenverlauf berücksichtigen, Sonnenschutzmittel verwenden, ausreichende Flüssigkeitszufuhr
Staubbelastung Staubmasken verwenden