Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Faserspritzen mit ungesättigten Polyesterharzen

Es besteht eine Belastung durch Styrol- und Acetondämpfe, es kann zu Irritation der Haut durch Harze und Aceton sowie Glasfasern kommen, es besteht weiters Brand- und Explosionsgefahr.

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Handhaben von Lasten, Wirbelsäulenbelastung * Siehe eigene Grundevaluierung "Manuelle Handhabung von Lasten"
* Einsatz von Hebehilfen
* Eventuell höhenverstellbare, schwenk- und neigbare Werkbänke
* Langstielige Walzen für schlecht erreichbare Stellen
Stolpern, Stürzen * Auf Ordnung und Sauberkeit achten
* Am Boden verlegte Kartons mit Klebeband sichern
* Hinuntergetropfte Harzreste entfernen
* Schäden am Boden ausbessern

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Belastung durch Styrol- und Acetondämpfe * Harze mit verringerter Styrol-Emission (Milieu-Harze) verwenden
* Materialien in eigenem Mischraum zubereiten, Behälter wieder dicht verschließen
* Walzen und Faserspritzgerät nicht im Arbeitsraum reinigen * Aushärten der Formen nach Möglichkeit in speziellem Trockenraum
* Gezielte Frischluftzufuhr (z.B. Luftdusche)
* Absauganlage mit zusätzlicher Punktabsaugung für schwer zugängliche oder geschlossene Teile
* Regelmäßige Funktionskontrolle Absaugung und mechanische Belüftung
* Luftfilter regelmäßig wechseln
* Nicht zwischen Werkstück und Absaugung arbeiten
* Langstielige Walzen verwenden
* Boden mit Karton belegen (stolpersicher!) und mind. 1x wöchentl. wechseln
* Verunreinigtes Abdeckpapier, Putztücher etc. in verschließbare Tonne entsorgen
* Bei Belastungsspitzen: Frischluft-Helm oder Aktivkohle-Filtermaske tragen (Maske bzw. Filter regelm. tauschen)
* Regelm. Unterweisung über Gefahrstoffe (Styrol, Aceton, Härter) und Sicherheitsdatenblätter (H-. P-, R- und S-Sätze)
Augenverletzungen * Insbes. beim Mischen von Harz und Härter immer Schutzbrille verwenden
* Beim Arbeiten über Kopf Schutzbrille verwenden
Irritation der Haut durch Harze und Aceton sowie Glasfasern * Geeignete Schutzhandschuhe tragen
* Hände nicht mit Aceton reinigen
* Nach Reinigung der Hände rückfettende Creme verwenden
Brand- und Explosion * Absolutes Rauchverbot