Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Reinigungsarbeiten in Arztpraxen

Die Reinigungstätigkeit ist sehr umfassend und mit folgenden Gefahren behaftet: Rutsch- und Stolpergefahr, Besteigen von ungeeignetem Mobiliar (z.B. Rollsessel), Tragen und Heben von Lasten, Hautschädigung durch Reinigungsmittel und es ist ein Alleinarbeitsplatz.

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Alleinarbeitsplatz * Kontrolle sicherstellen (Notrufmöglichkeit etc.)
Schwere körperliche Arbeit für werdende und stillende Mütter * Lt. Mutterschutzgesetz verboten (Heben, Tragen und Bewegen von Lasten, häufiges Strecken und Beugen usw.)
Heben, Tragen und Bewegen von Lasten * Nur ArbeitnehmerInnen nach Maßgabe ihrer Konstitution und Körperkräfte einsetzen
* Siehe eigene Grundevaluierung "Manuelle Handhabung von Lasten"
Stolpergefahr durch Kabel, Bodenunebenheiten, usw. * Mangelbeseitigung durch Auftraggeber veranlassen
Ausrutschen * Festes Schuhwerk mit gut haftender Sohle - keine Pantoffeln
* Gefahrenbereich durch Tafeln kennzeichnen
* Trocken nachwischen
Absturz infolge ungeeigneter Aufstiegshilfen wie Rollsessel, -stellagen, -schränke, Kisten, usw. * Nur geeignete Aufstiegshilfen verwenden ("Elefantenfuß", Zweistufenauftritt, genormte Leiter)
Defekte Geräte * Vom Fachmann instandsetzen lassen und regelmäßige fachkundige Kontrolle vorsehen, um gefährliche "Eigeninitiativen" zu vermeiden
Erste-Hilfe-Leistung nicht gewährleistet * Möglichkeit einer Erste-Hilfe-Leistung sicherstellen
* Notrufnummern für den Ernstfall fixieren und bekanntgeben
* Telefonmöglichkeit sicherstellen
* Allein arbeitende ArbeitnehmerInnen überwachen z.B.mit Kontrollanrufen
Brand * Ausleeren der Aschenbecher in Wasserkübel, auf keinen Fall in Papierkörbe
Infektion an gebrauchten Untersuchungsmaterialien Spritzenbox geschloßen entsorgen, nicht ausleeren

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Hautschädigung durch Wasser und Reinigungsmittel * Wasserunlösliche Hautschutzmittel verwenden
* Intakte chemikalienbeständige Handschuhe verwenden (allergenfrei)
* Unterziehhandschuhe
Vergiften, Verätzen, Reizen, Sensibilisieren durch Reinigungsmittel * Möglichst ungefährliche Reinigungsmittel verwenden
* Verwenderinformation nachweislich zur Kenntnis bringen; vergewissern, ob Unterweisung verstanden wurde
* Nur in kleinen verschließbaren Gebinden ausgeben
* Nur in Gebinden mit Gefahrenkennzeichnung lagern und verwenden
* Verschlüsse und Ausgießvorrichtungen auf leichte Bedienbarkeit und Spritzsicherheit prüfen
* Überdosierung durch Dosiervorrichtung, Farbkennzeichnung vermeiden