Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Aushubarbeiten, Böschungen, Arbeiten in Künetten

Aushubarbeiten, Böschungen und Arbeiten in Künetten stellen eine oft unterschätzte Gefahr dar - bedenken Sie, dass ein m3 Erdreich rund 2 t wiegt!

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Falsche oder unzureichende Sicherung von Arbeitsstellen im öffentlichen Straßenverkehr * Arbeitsstellen im Bereich des öffentlichen Straßenverkehrs durch Zeichen und Verkehrseinrichtungen ausreichend kennzeichnen* Art und Aufstellung der Zeichen und Verkehrseinrichtungen nach StVO* Einhaltung besonderer Regeln, Pläne und Bestimmungen des Straßenbaulastträgers* Sicherung aller geöffneten Schächte im Verlauf eines Straßenzuges
Einsturz der Baugruben bzw. Künetten Bereitstellung und Verwendung von geeignetem Pölzmaterial bei einer Aushubtiefe ab 1,25 m
* Pölzungen mindestens 5 cm über dem Niveau ausführen
* Ein- und Aussteigen aus Künette: Verwendung einer geeigneten Leiter mit mind. 1m Überstand
* Überqueren von Künetten: mindestens 40cm breite Übergänge, dicht abdecken, ab 2 m Absturzhöhe Brust-, Mittel- und Fußwehr oder Abgrenzung
Gefahren durch Leitungen bei Grabarbeiten Vor Durchführung der Erdarbeiten: Ermittelung, ob im vorgesehenen Arbeitsbereich Leitungen oder sonstige Einbauten verlegt sind, oder ob gefahrbringende Boden- oder Wasserverhältnisse oder Einflüsse wie Erschütterungen durch den Straßen- oder Schienenverkehr vorliegen* im Zweifelsfall Verständigung der Aufsichtsperson*
Weitere Maßnahmen, wie Sicherung der Einbauten oder Abfangen und Ableiten der Wasserzuflüsse
Einsteigen in eine Baugrube Verwendung einer geeigneten und sicher aufgestellten Leiter
Fehlender Kopfschutz (Bauhelm) * Kopfschutz (Bauhelm) zur Verfügung stellen
unbefugte Inbetriebnahme von Arbeitsmitteln, insbes. Bagger u.ä. * Schlüssel abziehen und sicher verwahren
Aufenhalt im Gefahrenbereich * Mit Einweiser arbeiten, Bereich absperren, Hinweistafeln aufstellen
Gefahr durch Freileitung * Sicherheitsabstand einhalten oder abdecken, bei Bedarf freischalten lassen
Witterung, UV Belastung * Entsprechende Arbeitskleidung tragen
* Ev. Sonnenbrillen
* Ev. Schutzhelm mit Nackenschutz
* Sonnenschutzcreme, Hautschutzmittel verwenden
* Nach Möglichkeit Arbeitsabläufe dem Sonnenverlauf anpassen
* Auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr achten

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Erdarbeiten im Winter, Nässe * Nässe- und Kälteschutzkleidung (Gummistiefel mit Stahlkappe und Stahlsohle, warme Nässeschutzkleidung) zur Verfügung stellen.
Gefahr des Verschüttet werdens Pölzungen ab einer Aushubtiefe von 1,25 m