Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Brandschutz (allgemeine Aspekte)

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Erste Löschhilfe: Gefahr, wenn keine geeignete organisatorischen Maßnahmen getroffen werden * Bei Auftreten eines Brandes sind Alarm-, Rettungs-, Evakuierungs- und Absperrmaßnahmen laut Gefahrenabwehr- und Notfallplan durchzuführen
Stolpergefahr durch Schläuche etc. * Bei der Verlegung von Schläuchen Kabeln etc. ist darauf zu achten, dass die Stolpergefahr minimiert wird
Erste Löschhilfe: Gefahr, durch Dämpfe, die schwerer als Luft sind, bei Begehung von Räumen unter Niveau * Vorsicht bei Begehung von Räumen unter Niveau, wenn Dämpfe schwerer als Luft sein können
Erste Löschhilfe: Gefahr durch Rauchgase * Es ist auf die Gefahr durch Rauchgase zu achten
* Wenn Rauchgase erkannt werden, sofort Löschmaßnahmen einstellen
* Weitere Löschmaßnahmen dürfen nur mit Atemschutz, von entsprechend ausgebildeten und gesunden Personen, durchgeführt werden
Gefahr der Explosion beim Öffnen von Türen zu brennenden Räumen * Türen zu brennenden Räumen dürfen nur von Brandbekämpfungsspezialisten unter Wasserschutz geöffnet werden
Erste Löschhilfe: Gefahr, bei ungenügender Löschaktivität * Löschversuche sollten möglichst immer von mehreren Stellen gleichzeitig durchgeführt werden
Erste Löschhilfe: Gefahr, wenn Aktivitäten nicht zum Erfolg führen können * Löschversuche dürfen nur durchgeführt werden, wenn ein Erfolg möglich erscheint
* Immer auf Fluchtmöglichkeit achten
Gefahr, wenn Brandschutzübungen von Laien geplant und durchgeführt werden * Brandschutzübungen dürfen nur von Brandschutzexperten geplant und durchgeführt werden
Gefahr, wenn Brandschutzübungen in der Nähe von Gefahrenbereichen durchgeführt werden. * Brandschutzübungen dürfen nie in der Nähe von Gefahrenbereichen durchgeführt werden
* Brandschutzübungen sind bei tatsächlichem Notfall sofort einzustellen
Gefahr durch Flugfeuer * Während der Brandbekämpfung ist auf Windrichtung bzw. auch Winddrehung zu achten
Erste Löschhilfe: Gefahr durch unbefugte Personen und Fahrzeuge * Es sind Maßnahmen zu trefffen, dass sich nur Personen und Fahrzeuge, die der unmittelbaren Brandbekämpfung dienen, im Gefahrenbereich aufhalten
Erste Löschhilfe: Gefahr durch Zeitverlust * Es sind Vorkehrungen zu treffen, dass die Feuerwehr rasch eingewiesen und sachlich informiert wird
* Besonders ist auf andere Gefahrenquellen, wie Lagerung anderer gefährlicher Produkte etc. hinzuweisen
Gefahr, wenn keine Löschhilfe vorhanden * In jeder Arbeitsstätte müssen geeignete Löschhilfen zur Verfügung gestellt werden (Löschwasser, Löschdecken, Löschsand, Wandhydranten, tragbare Feuerlöschgeräte oder fahrbare Feuerlöscher)
* Die Feuerlöscheinrichtungen müssen gut sichtbar und dauerhaft gekennzeichnet werden
Gefahr, wenn Löschhilfen nicht gebrauchsfähig sind * Löschhilfen müssen jederzeit gebrauchsfähig sein*Überprüfung der Feuerlöscher alle 2 Jahre* benutzte Löschmittel ausscheiden oder nachfüllen*
Keine Brandmelde- und Alarmanlagen vorhanden * Es müssen bei weitläifger oder unübersichtlicher Arbeitsstätte und/oder bei vielen Personen Brandmelde- und Alarmanlagen vorhanden sein* akustische und/oder optische Alarmierung*
Gefahr, wenn keine Kenntnisse über Handhabung von Feuerlöscheinrichtungen * Vor alllem Arbeitnehmer in Bereichen mit erhöhter Brandgefahr (z.B. Arbeiten mit offener Flamme) müssen mit der Handhabung von Löscheinrichtungen vertraut sein
Gefahr, wenn keine Blitzschutzanlage vorhanden * Arbeitsstätten müssen bei Bedarf mit Blitzschutzanlagen versehen sein