Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Betonmischer, elektrisch oder bezinbetrieben

Der Betonmischer kann durch Quetschen oder Einziehen bei einer fehlenden Verkleidung des Antriebs gefährlich werden, er kann aber auch kippen, gefährlich ist auch das Arbeiten mit Strom und die entstehende Lärmbelastung.

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Quetschgefahr, Erfassen, Einziehen * Auf sicheren Standplatz achten
* Nicht in laufende Mischtrommel greifen (Schaufel, Wassereimer, Wasserschlauch)
* Bei Reinigung und Wartung Maschine von der Energiezufuhr trennen
Durch Kippen, Umfallen * Gerät standsicher aufstellen
* Vor dem Ortswechsel Netzstecker ziehen
Durch Zement * Sicherheitsdatenblätter bereitstellen
* Hautschutzplan erstellen
* Ggf. Arbeitshandschuhe
* Windrichtung beim Aufstellen der Maschine beachten -ggf. Schutzbrille und Atemschutz verwenden
Durch Antrieb * Verkleidung sämtlicher Gefahrenstellen wie Riementriebe
Durch Strom * Nur schwere Gummischlauchleitungen als Stromzuleitung verwenden (z.B.H07N -F)
* Sichtkontrolle von Zuleitung und Schalter
* Leitungen vor mechanischer Beschädigung schützen (z.B. Überfahren mit Baufahrzeugen)
* Kabeltrommeln in Spritzwasser geschützter Ausführung
* Ggf.Schäden von Fachkundigem beheben lassen
Durch Treibstoff * Sicherheitsdatenblatt für Treibstoff besorgen
* Treibstoff im Sicherheitskanister lagern
* Während der Betankung Rauch -, und Feuerverbot beachten
* Mögliche Zündquelle durch heiße Oberfläche beim Verschütten - Betankung im kalten Zustand

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Durch Lärm * Ggf. Gehörschutz tragen