Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Flaschenwaschmaschine

Gefährlich sind vor allem die verwendeten Chemikalien, Glassplitter von zerbrochenen Flaschen und der gehörschädigende Lärm.

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Zu-, und Abtransport von Flaschen * Stapler mit Fahrersitz - nur mit entsprechender Ausbildung, interner Fahrerlaubnis und nach den Inhalten der Betriebsanweisung benützen.
* Umsichtige Fahrweise (speziell im Kreuzungsbereich von Verkehrswegen), zur besseren Einsicht Spiegel montieren
* Bei Verkehrswegen mit Stapler und Fußgängerverkehr muss die Verkehrswegbreite betragen: breiteste Ladung + links und rechts mind. 0,5m, Verkehrswege kennzeichnen, keine Lagerungen auf Verkehrswegen
* Deichselgeführte Stapler - Mindestalter Vollendung des 18.Lebensjahres, interne Fahrerlaubnis, Betriebsanweisung beachten.
Flaschenaufgabe u.Flaschenentnahme - Monotonie und ungünstige Arbeitshöhe * Jobrotation
* Wechselintervalle verkürzen
* Entnahme- und Beschickungshöhe an die Körpermaße anpassen
* Geeignete Sitzmöglichkeit bereitstellen
Umgang mit Chemikalien wie Reinigungsmittel * Dosierungsangaben beachten
* Max. erforderlichen Tagesbedarf im Umfeld der Waschanlage lagern, Rest im Chemikalienlager
* Ätzende Flüssigkeiten in einer Auffangwanne lagern
* Zum Um-, oder Abfüllen Fasspumpe verwenden
* Aktuelle Sicherheitsdatenblätter der Chemikalien aufliegend
* Beim Hantieren erforderliche PSA lt. Sicherheitsdatenblatt verwenden (Handschuhe nach EN 374, Vollsichtbrille oder Gesichtsschutzschirm, Schutzkleidung nach EN 943)
Verbrennen, verbrühen * Abdeckungen an der Anlage geschlossen halten
* Rohrleitungen gegen Berührung sichern, isolieren (60°C)
Instandhaltung * Wartungsintervalle beachten
* Nur an abgekühlten Anlagen arbeiten
* Vor Arbeitsbeginn Anlage gegen einschalten sichern
* Sicherheitseinrichtungen auf Funktion prüfen
* Beschädigte, fehlerhafte Manometer, immer sofort erneuern
* Entsprechende, überprüfte Leitern und Aufstiegshilfen verwenden (Gummifüße gegen wegrutschen)
Dämpfe * Dampf absaugen
* Für ausreichende Belüftung und Luftwechsel sorgen
Ausrutschen * Rutschsicherer Boden
* Kein Restwasser am Boden - Abfluss intakt
* Beschädigten Boden (Fliesen u.dgl.) ausbessern
* Schuhwerk mit rutschsicherer Sohle
Beleuchtung zu gering * Beleuchtungsstärke messen
* Beleuchtungsstärke nach EN 12464 herstellen
Flaschenbruch, Glasscherben * Umgehende Entfernung mit Handfeger, Besen
* Handschuhe nach EN 388 Schnittschutzstufe, 3,4,C,D (hoch)
Lärm * Technische Maßnahme bevorzugen
* Entsprechenden Gehörschutz verwenden
* Lärmmessung durchführen