Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Skischule

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Lawinengefahr, Befahren von Tiefschneehängen, Skitouren Unterweisung der Skilehrer über lawinengefährdendes Verhalten und Verhalten bei Lawinenabgängen; Mitführen von Such- und Warngeräten (Lawinenpiepser, Schaufel)
Verletzung auf der Piste oder im Gelände Mitführen eines entsprechend ausgerüsteten Erste-Hilfe Pakets
Sturzgefahr, Verletzungen bei Torläufen, Schnittverletzungen durch Stahlkanten * Periodische Kontrolle und Pflege der Sicherheitsbindung
* nur Torstangen aus nicht splitterndem Material verwenden
* unbedingt Skihandschuhe tragen
Quetschungen der Finger oder Hände bei Einzugsstellen an Liften, Transportbändern, ... * Abschirmung und Verkleidungen bei allen Einzugsstellen (Antriebe, Umlaufseile, ...)
* Not-Halt Einrichtungen täglich kontrollieren
* Durchführen von Unterweisungen
Elektrische Gefahren * vorgeschriebene Überprüfungen durchführen lassen
* festgestellte Mängel (blanke Leitungen) unverzüglich beheben, ggf. Bereich kurzfristig sperren
Beeinträchtigung durch Alkohol Unterweisung, Setzen von Zwangsmaßnahme
* sichtlich alkoholisierte Lehrer oder aber Skischüler dürfen nicht weiterfahren*
UV-Strahlung CE- gekennzeichnete Gletscherbrille mit 100 % UV- Schutz konsequent tragen
* Sonnenschutzcreme und Lippenschutz verwenden
Chemische Dämpfe bei Verwendung von Wachsentferner und Aufbügeln des Skiwachses nur in gut durchlüfteten Räumen arbeiten * ggf. Schutzmaske verwenden
Schnittgefahr beim Kantenfeilen Schutzhandschuh tragen
Sturzgefahr im Eingangsbereich der Skischule oder auf Verkehrswegen Eingangsbereich eisfrei halten* Split streuen* Schuhabstreifer vor der Eingangstür* regelmäßige Kontrollen