Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Stepp- und Nähautomat

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Eingriffstellen bei der Energieführungskette von der X-Achse *Abdeckungen montieren (siehe AM-VO §§ 41,42,43)
Quetschgefahr zwischen dem Nähkopf und dem Maschinenramen *Abdeckungen montieren (siehe AM-VO §§ 41,42,43)
Physische Belastungen beim Einlegen des Rahmens in den Nähautomaten * Die großen Rahmen immer zu zweit nehmen und nach Möglichkeit gerade in die Maschine scheiben ohne Drehbewegung
* Nach Möglichkeit keine ALU-Rahmen sondern die leichteren Rahmen aus Holz verwenden
Staub * Den Arbeitsbereich sauber halten, zur Reinigung Staubsauger einsetzen (nicht mit der Druckluft abblasen)
Rutschgefahr: Im Bereich der Servicestation können sich vermehrt Flusen und Öl ansammeln * regelmäßig kontrollieren und bei Bedarf reinigen
* mindestens 1x wöchentlich
Stromschlag bei Reparaturarbeiten an den Reglern. Nach dem "spannungsfrei schalten" der Regler kann, bis zu 5 min noch eine gefährliche Spannung vorhanden sein. * immer Spannungsfreiheit prüfen
* gegen Wiedereinschalten sichern
* Reparaturen dürfen nur eigens dafür geschultes Personal durchführen.
Bei Nadelbruch besteht die Gefahr von Augenverletzungen * Bei Arbeiten an der SNA eine Schutzbrille tragen
* Es dürfen nur Materialien vernäht werde, die in der Bedienungsanleitung aufgeführt sind.
durch den verfahrbaren Rahmen * Der Gang für den Rahmenwechsel darf, nur bei stillstehender Maschine betreten werden
* den Zutritt mit einer Sicherheittrittmatte sichern