Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Lebensmittelhandel- Feinkost

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Schnittverletzungen an Hand und Finger durch:

- Aufschnittmaschine

- Messer

- Fleischwolf

- Reinigung der Arbeitsmittel

- scharfkantigen Abfall
* Restehalter für Endstücke bzw. kleinen Stücken bei Aufschnittmaschine verwenden
* gut geschliffene Messer verwenden
* für das Anschneiden der Wursthautschneider verwenden
* Messerhalterung (Magnetstreifen, Messerspange)
* Messerlade mit Sortierung
* Arbeitswerkzeug am Arbeitsplatz belassen (Gabel, Messer)
* Gebäck auflegen und vom Körper weg schneiden
* tägl. Kontrolle der Schutzeinrichtungen des Fleischwolfs (Fleischwolf nur mit ordnungsgemäß eingesetztem Messersatz mit Lochscheibe in Betrieb nehmen, Stößel verwenden)
* Arbeitsplatz sauber und trocken halten
* bei Reinigungsarbeiten Stromzufuhr unterbrechen, bei Aufschnittmaschine Schnittweite auf "0" stellen
* bei Störungen, untypischen Geräuschen oder Verdacht auf Beschädigungen Maschinen nicht weiter benutzen
* scharfkantigen Abfall in extra Behälter ohne Müllsack entsorgen, um Schnittverletzungen beim zusammenpressen des Mülls und ein durchschneiden der Müllsäcke zu vermeiden.
Hautbeanspruchung dauerhaftes Handschuhtragen * Aufschnittmaschine mit Sortierfunktion
* Einweghandschuhe zur Verfügung stellen
* Einweghandschuhe (Nitril Einweghandschuhe) nur für das Würzen von rohem Fleisch, Zangen und Gabeln verwenden
* Hautschutzcreme für Lebensmittelbereich zur Verfügung stellen und verwenden
Gefährdung der Haut durch Reinigungsmittel * Gefahrenhinweise & Sicherheitsratschläge auf Etiketten beachten
* Handschuhe laut Sicherheitsdatenblattes auswählen
Sturz und Fall * rutschfeste Böden
* geschlossene Schuhe mit Fersenriemen
* Verkehrswege sauber und frei halten
* Kennzeichnung bei Reinigungsarbeiten
* Kabel bündeln, keine lose Kabel am Boden
Verbrennungsgefahr * Hitzeschutzhandschuhe bei der Arbeit am Backofen verwenden
* beim Öffnen des Ofens Sicherheitsabstand halten (Dampfwolke, mit ausgestrecktem Arm hinter der Türe stehen)
* Erste Hilfe Mittel in unmittelbarer Nähe platzieren
Belastung des Halte- und Stützapparates durch lange stehende Tätigkeit auf harten, rutschigen Böden * möglichst oft die Stehposition verändern
* Bodenbeschaffenheit: rutschsicher und nicht zu hart
* stoßdämpfende Einlegsohle
Belastung des Belastung des Halte- und Stützapparates durch Entnahme der Ware aus der Verkaufsvitrine * Thekenbelegungsplan: schwere und häufig zu entnehmende Waren innerhalb der Reichweite, selten gewünschte Waren außerhalb der Reichweite
* Hilfswerkzeug für Waren, die außerhalb der Reichweite liegen
Raumtemperatur und Zugluft * Vorrichtungen gegen Zugluft anbringen
* Raumklima zwischen 18 und 24 Grad
zu starke oder zu schwache Beleuchtung * Packtisch: zwischen 300 und 500 Lux
Elektrische Gefährdungen * Stecker und Zuleitungen von elekt. Geräten regelmäßig auf Beschädigungen prüfen
* Regelmäßige fachkundige Kontrolle vorsehen, um gefährliche "Eigeninitiativen" zu vermeiden
* Prüfungsintervalle einhalten (siehe Prüfungsliste)
* FI-Schalter (Nennfehlerstrom max.30mA)