Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Senk- Drahterodiermaschinen

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
falsche Bedienung * nur von unterwiesenen und beauftragten Personen
mangelhafte Schutzeinrichtungen * Schutzeinrichtungen vor Beginn der Arbeiten auf ihre ordnungsgemäße Funktion überprüfen. Maschine nicht ohne und nicht mit beschädigten Schutzeinrichtungen betreiben
Toxizität (Giftigkeit): * Es müssen Dielektrikums gewählt werden die selbst nach längerem Gebrauch keine polyzyklischen Aromaten, z.B. Benzpyrene, bilden, die heute zu den Krebserregern gezählt werden.
Geruch * ungebrauchte Dielektrikum sollte nicht riechend
sein und auch bei Erwärmung keinen Geruch verursachen.
* ein saurer, stechender Geruch kann darauf
hinweisen, dass das Dielektrikum ausgetauscht werden muss. (siehe Sicherheitsdatenblatt)
Dämpfe * Absauganlagen regelmäßig warten
* Absauganlage auf einwandfreie Funktion überprüfen
* die Bearbeitungsstelle muss ausreichend hoch (ca. 40 - 80mm siehe Herstellerangaben) mit Dielektrikum bedeckt sein.
* Nebel nicht einatmen
Hautkontakt (z. B. bei Wechseln vom Draht, Werkstück und Dielektrikum..) * Wenn möglich, nur Produkte verwenden, deren
dermatologische Unbedenklichkeit durch neutrale
medizinische Gutachten nachgewiesen wurden.
* Geeigneten Hautschutz verwenden
* PSA- laut Sicherheitsdatenblätter wählen (Schutzhandschuhe, Schutzbrille, Schürze...)
* Geeignete Hautreinigung und Hautpflege verwenden.
durch Stromschlag * Spannungsführende Teile möglichst abdecken
* Regelmäßige Prüfung der Anlage durch eine Elektrofachkraft
* Nicht in das Bad oder an spannungsführende Teile greifen
Brandrisikos * Zur Minderung des Brandrisikos sollten nur Dielektrika mit einem Flammpunkt von mindestens 60°C zum Einsatz kommen.
(Herstellerangaben und Sicherheitsdatenblätter beachten)
* Leicht erreichbare CO2-Handfeuerlöscher müssen bereitgehalten werden (Wasserfeuerlöscher sind ungeeignet).
* Fix installierte Löscheinrichtungen sind mindeste 1x jährlich zu prüfen (siehe Herstellerangaben)
* Ein unbemerktes Absinken des Erodierbades während des Betriebes bedeutet eine potentielle Brandgefahr. Aus diesem Grund dürfen Senkerodiermaschinen nicht unbeobachtet betrieben werden.(Überwachungseinrichtungen sind immer entsprechend einzustellen)
* Der Umgang mit offenem Licht und das Rauchen sind durch Anschlag zu verbieten. In großen Räumen genügt für dieses Verbot ein Sicherheitsabstand von 5 m um die Maschine. Innerhalb dieses Sicherheitsabstandes sind Feuerlöscher in genügender Anzahl und Größe bereitzustellen.
* Der Schaltpunkt des Temperaturfühlers für das Arbeitsmediums ist mindestens 15 K
unter dem Flammpunkt des benutzten Arbeitsmediums einzustellen.
* Am Dielektrikumaggregat ist ein Schild mit Angabe des verwendeten Arbeitsmediums und dessen Flammpunkt anzubringen.
durch Elektroden die mit Säuern abgebeizt wurden * Säuren, die zum Abbeizen von Elektroden verwendet werden, dürfen nicht in das Dielektrikum
gelangen. Elektroden müssen vor der Verwendung gereinigt werden