Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Abfüllanlage für Getränke in Flaschen

Bei der Abfüllanlage für Getränke in Flaschen entstehen Gefahren besonders durch die monotone Arbeitstätigkeit, das Schneiden an den Scherben zerbrochener Flaschen, das Quetschen an der Maschine, das Verbrennen am verwendeten Heißwasser und das Ausrutschen am nassen Boden. Aber auch gehörschädigender Lärm, die Verwendung von Reinigungsmitteln und die falsche Körperhaltung beim Bedienen der Maschine sind Risiken, die beachtet werden müssen.

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Monotonie, Taktbindung * ArbeitnehmerInnen im Wechsel, Job Rotation
* Puffer vergrößern
Schneiden an Scherben * Geeignete, schnittfeste Handschuhe verwenden
Ausrutschen * Rutschhemmender Boden bzw. Matten
* Sauberkeit
* Rutschfeste Sohlen
Verbrennungen durch Heißwasser * Handschuhe verwenden
Belastung für den Stützapparat (Leergutbeschickung, fehlende Sitzmöglichkeit) * Entnahme- und Beschickungshöhen an die Körpermaße anpassen
* ArbeitnehmerInnen im Wechsel
* geeignete Sitzmöglichkeit bereitstellen
Verkehrswege verstellt * Verkehrswege markieren
* Ordnung halten
Zu geringe Beleuchtung (Scherben erkennen) * Arbeitsplatzleuchte anbringen
Quetschen, Scheren * Bei Reinigungsarbeiten etc. ist Anlage auszuschalten und gegen Wiedereinschalten zu sichern, eventuell Tippbetrieb

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Reinigungsmittel/Desinfektion * Sicherheitsdatenblätter beachten
* Flüssige ätzende Reinigungsmittel in einer Auffangwanne lagern
* Nur unbedingt erforderliche Menge im Bereich der Anlage - Rest im Chemikalienlager verwahren
* Für Umfüllarbeiten ev. Handpumpe verwenden
* PSA lt. Sicherheitsdatenblatt verwenden - ev. Cemikalienhandschuhe, dichtschließende
Schutzbrille, Schürze
Gehörschädigender Lärm * Messung veranlassen
* Gehörschutz