Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Kabeldosen fräsen/bohren

Wer darf an diesem Arbeitsplatz nicht oder beschränkt arbeiten?
- Schwangere und stillende Mütter
Sonstige Angaben zum Arbeitsplatz:
Braucht man Eignungs- und Folgeuntersuchungen? NEIN
Ist ein Nachweis der Fachkenntnis erforderlich? NEIN
Sind persönliche Schutzausrüstungen notwendig? JA
Schutzbrille, Gehörschutz, eventuell vibrationsmindernde Handschuhe
Sind Bereichskennzeichnungen erforderlich? NEIN
Gibt es Zutrittsbeschränkungen zum Arbeitsplatz? NEIN
Gibt es Vorkehrungen für unmittelbare Gefahr? NEIN
Wird mit gefährlichen Arbeitsstoffen gearbeitet? NEIN
Müssen Maschinen regelmässig überprüft werden? NEIN
Ist eine Brandschutzordnung behördlich vorgeschrieben? NEIN
Sind Evakuierungspläne behördlich vorgeschrieben? NEIN
Ist ein Explosionsschutzdokument behördlich vorgeschrieben? NEIN

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Gefährdung durch die Maschine * Vor jeder Inbetriebnahme Sichtprüfung auf offensichtliche Mängel
* Betriebsanleitung beachten
Splitter * Schutzbrille verwenden
Vibrationen * Vibrationsgedämpften Bohrer bzw. vibrationsmindernde Handschuhe verwenden

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Sturzgefahr * Standort vor dem Beginnen aufräumen
Lärm (langdauerndes Fräsen) * Gehörschutz verwenden
Körperzwangshaltung bei bodennahem Arbeiten (30 cm) * Regelmäßig Pausen oder andere Tätigkeiten mit entspannter Körperhaltung
Fräsen über Kopfhöhe (Zwangshaltung) * Geeignete und überprüfte Leiter verwenden
Absturzgefahr (bei Verwendung einer Leiter) * Nicht über die drittletzte Sprosse hinaus besteigen
* Nicht seitlich hinauslehnen
* Grundevaluierung "Stehleiter" berücksichtigen