Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Schaftweberei

Zu beachten ist die Quetsch- und Einzugsgefahr an der Maschine, besonders bei abmontierten oder fehlenden Schutzvorrichtungen, der entstehende Staub und die dadurch gegebene Brandgefahr, der rutschige Boden und der gehörschädigende Lärm.

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Bedienungsanleitung fehlt * Besorgen oder erstellen
Not-Aus-Schalter falsch angeordnet * Überprüfen
* Richtig positionieren
Fehlende, abmontierte Schutzvorrichtungen * Anbringen, befestigen, sichern
Wegfliegende Webschützen * Einstellung der Schützenfänger kontrollieren
Stichverletzung durch Greifer * Unterweisung
* Nicht in laufende Maschinen greifen
Quetsch- und Scherstellen zwischen Weblade und Maschinengestell * Lichtschranken
* Unterweisung
Quetsch- und Scherstellen beim Kettbaumwechsel * Spezialtransportgerät verwenden
Fingerverletzungen bei Instandhaltungsarbeiten * Maschine gegen unbeabsichtigtes Ingangsetzen sichern
Quetschgefahr zwischen Webblatt und Breithalter * Schutzdeckel mit Endschalter und Lichtschranke
* Unterweisung
Rutschiger Boden durch Faser- und Schlichtestaub * Geeignetes Schuhwerk
* Regelmäßige Reinigung
Stolpergefahr durch Kabel und Schläuche * Genügend Anschlüsse in Maschinennähe
Brandgefahr durch heißgelaufene Faserwickel und verstaubte Motoren * Regelmäßige Reinigung
Brandgefahr durch streifende Sensoren und Kabel * Exaktes Einstellen
Unbeabsichtiges Ingangsetzen der Maschine * Zweihandbedienung
* Schlüsselschalter
Physische Belastung beim Kettbaum- und Geschirrwechsel, sowie beim Warenbaumwechsel * Geeignete Spezialtransportmittel verwenden
* Sicherheitsschuhe
Mangelhafter Anlagenzustand * Sicht- und Funktionskontrolle, wiederkehrende Prüfung

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Gehörschädigender Lärm * Gehörschutz verwenden
Belastung durch Faser- und Schlichtestaub * Absaugung
* Reinigung