Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Baukreissäge

Aufgrund der realen Baustellen-Situation sind folgende Gefahren gegeben: Schnittgefahr, Einziehen von Kleidungsstücken, Verletzungen durch das Herabfallen von abgesägten Teilen, Rückschlag des Werkstücks, Schnittgefahr durch Nachlauf des Sägeblattes

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Kopfverletzung durch herabfallende Gegenstände * Kreissäge nach Möglichkeit nicht im Schwenkbereich eines Krans aufstellen
* Im Schwenkbereich eines Krans Schutzhelm tragen
Fußverletzung * Bausicherheitsschuhe tragen
Rückschlag des Werkstücks * Spaltkeil richtig einstellen (max. 5mm Abstand zum Sägeblatt)
* Seitlich vom Werkstück stehen
Schnittverletzung * Richtige Handhaltung des Werkstücks (Daumen anliegend)
* Schutzhaube nicht abmontieren
* Schutzhaube verwenden u. richtig einstellen
* Keilschneidelade oder Schiebestock verwenden
* Pflock spitzen: Ziehender Schnitt
Einfangen/Hineinziehen durch Handschuhe * Während laufender Maschine Handschuhe ausziehen
Sturzgefahr * Auf ebenen Boden im Maschinenumfeld achten
* Schnittabfälle umgehend beseitigen
* Stromzufuhrkabel stolperfrei verlegen

Mensch-Umwelt

Gefahren Maßnahmen
Gehörschädigender Lärm * Kapselgehörschützer bei der Kreissäge vorsehen und konsequent verwenden