Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Montage (Austausch) von Fenstern, Türen od. Glaselementen

Bei Montagearbeiten von Fenster, Glaselementen,Türen besteht oftmals Absturzgefahr. Es treten aber auch Gesundheitsgefahren und Belastungen durch den Transport u. Einbau von schweren Elementen, oder durch Staub, Lärm, spitze Gegenstände, gefährliche Arbeitsstoffe u. dgl. auf.

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Demontage Fensterbänke, Fenster,Türen * Handwerkzeuge - kein Grat auf den Werkzeugen, fester Sitz des Hammerstieles ,Handmeißel mit Schutzgriff
* Bohrhammer, Fuchsschwanzsäge elektrisch, Handkreissäge - Verwendung lt. Bedienungsanleitung, Sichtkontrolle auf offensichtliche Mängel vor der Verwendung
* Leitungsroller - für Baustellen geeignet , FI max. 30mA Auslösestrom (ev. eigener tragbarer FI)
* Außenbereich - Schutz vor herabfallenden Teilen, absperren
* Fensterbänke - "graue" Fensterbänke können noch Asbest enthalten (siehe Grundevaluierung Asbest) Demontage ohne Staubaufwirbelung (kein zerschlagen), Bruchstücke vor Ort entsorgen, Staubsauger verwenden (für Asbest geeignet), Filtermaske FFP3, Einmalanzug, Entsorgung der PSA vor Ort (mit dem asbesthältigen Material)
* Spitze Gegenstände - demontierte Teile mit Nägel, Schrauben, spitze Teile umgehend entsorgen, nicht auf Verkehrswegen lagern
* Aufstiegshilfen - geprüfte Leitern u. Aufstiegshilfen, leichte Tätigkeiten nur im Greifraum
* Fahrbare Gerüste - alle 4 Räder eingebremst, nur versetzen wenn sich keine Personen, Materialien, Werkzeuge usw. darauf befinden
* PSA - Sicherheitsschuhe nach EN345, Handschuhe nach EN388 gegen mech. Gefahren, Schutzbrille, Gehörschutz, Atemschutz FFP2, bei Bedarf Schutzhelm
* Absturz - nach der Demontage mögliche Absturzstellen sichern (z.B. Wehren anbringen)
Montage von Fenster, Türen und Glaselemente * Ergonomie - Einsatz von Transporteinrichtungen, Kran, Hubsteiger, Vakuumsauger, Tragehilfen wie Tragegurte, AN über richtiges Heben und Tragen unterweisen (siehe auch Merkblatt M025 der AUVA)
* Verwendung Kran, Hubsteiger - siehe eigene Grundevaluierung
* Abstürzen beim Einrichten - überprüfte PSA gegen Absturz verwenden (Sicherheitsgeschirr), Anschlagpunkte müssen geeignet und tragfähig sein (z.B.Sicherheitstraverse verwenden)
* Heraus-, herabfallen von Elementen - entsprechende Sicherung vornehmen (z.B. ausreichend Keile verwenden)
* Einschäumen - Sicherheitsdatenblätter aufliegend und beachtet, möglichst "ungefährliche " Montageschäume verwenden (z.B. ohne, mit in Verdacht stehenden krebserregenden Inhaltsstoffen - Kennzeichnung H351), ausreichend Frischluftzufuhr in kleinen engen Räumen, Rauch-, und Feuerverbot beachten, Hautkontakt vermeiden, Handschuhe lt. Sicherheitsdatenblatt verwenden