Zum Hauptinhalt springen (Accesskey 1)

Siebdruckmaschine, vollautomatisch

Es wird mit gefährlichen Stoffen gearbeitet (Brand- und Explosionsgefahr, UV-Strahlung, Entstehung von Gasen, Rauch und Dämpfen, Farbmischung), weiters ist der Lastentransport und die Verbrennungsgefahr am Heißlufttrockner gefährlich.

Erhebungs- und Maßnahmenblatt herunterladen

Mensch-Technik

Gefahren Maßnahmen
Sieb, Rakel einspannen * Maschine ausgeschaltet lassen, gegen Wiedereinschalten sichern
* Befestigungskluppen nur bei den Griffen benützen
* Druckluftbetätigung nur dann, wenn Personen vom Sieb entfernt stehen
Einrichten der Maschine/Quetschgefahr * Beim Absenken der Brücke ist eine Sicherung durch eine Kontaktleiste vorzusehen
Siebhandling und Kippgefahr von Rakel * Lösemittelbeständige Sicherheitsschuhe
* Siebe rutsch- und kippsicher lagern
* Rakelhalter bei der Maschine anbringen
Stolper- und Sturzgefahr * Siebrahmen nur auf gekennzeichneten Bereichen abstellen und Verkehrswege freihalten
Farb- und Lösemittelhandling: Farbe einbringen und Siebreinigung * Sicherheitsdatenblatt beachten
* Handschuhe bzw. Hautschutz verwenden
* Möglichst kleine Gebindegrößen verwenden
* Gebinde immer verschlossen halten
* Bei großen Farbmengen eine Farbpumpe verwenden
Entfernen von Restfarben/-lacke * Bei großen Sieben zweite Prson für das Siebhalten bereitstellen
* Entsprechend großer Auffangbehälter für Restfarbe/-lacke verwenden
Heißlufttrockner - Verbrennungsgefahr * Abkühlzeit vor dem Öffnen des Trockners beachten
* Absauganlage auf einwandfreie Funktion prüfen
UV-Trockner - UV-Strahlung * Sichtkontrolle ob Schutzglas vor der UV-Lampe vorhanden ist
* Absauganlage auf einwandfreie Funktion prüfen
* Vor Manipulationen Abkühlzeit beachten
Handhabung von Lasten (Auslage bzw. Anlage) * Automatische Palettenabsenkung bis 10 cm über den Boden; Restliche Absenkung händisch oder über Tippbetrieb durchführen
* Sicherheitsschuhe verwenden
Mangelhafter Anlagenzustand * Sicht- und Funktionskontrolle, wiederkehrende Prüfung